Quopio Search Icon

Finden Sie die perfekte Agentur im
Online Marketing

White Icon
Kostenlose Suchanfrage starten
Einfach & Schnell die perfekte Agentur finden

SEO & SEM

Tipps zur Suchmaschinenoptimierung

Wie funktioniert SEO/SEM?

SEO steht für Search Engine Optimization oder auf deutsch: “Suchmaschinenoptimierung”. Hierbei soll jeglicher Content, welcher durch Google, Bing, etc. indexierbar gemacht wird, bei der Suche nach thematisch und inhaltlich relevanten Keywords (Suchbegriffen)  ein möglichst hohes Ranking erzielt werden.

Das ist jedoch nicht das einzige Motiv um SEO zu betreiben. Es soll vielmehr ein Klickreiz beim User erzeugt werden! Dies geschieht durch die bestmögliche Übereinstimmung zwischen dem Suchbegriff, dem dargestellten Inhalt und den Verbindungen, die der Nutzer selbst mit den Suchbegriffen verknüpft.

Die verschiedenen Bereiche der SEO

Neben der strategischen Einteilung von passenden Keywords, gibt es viele weitere Bereiche der Suchmaschinenoptimierung. Per Definition gehört dazu ebenfalls das Content-Marketing, wozu wir passenden Artikel verfasst haben.

Suchmaschinen Logos führender Unternehmen

Zusätzlich gibt es die technische Optimierung, In- und Externe Links, OnPage-Optimierung, Mobile Optimierung, etc. Von immer höherer Bedeutung ist auch die Snippet-Optimierung, wozu wir Ihnen den Artikel, aus dem digitalen Marketing Lexikon, empfehlen.

Für die Definition von SEO möchten wir einen Wikipedia Eintrag zitieren: “Suchmaschinenoptimierung, oder englisch search engine optimization (SEO), bezeichnet Maßnahmen, die dazu dienen, dass Inhalte wie Webseiten, Videos und Bilder im organischen Suchmaschinenranking in den unbezahlten Suchergebnissen (Natural Listings) auf höheren Plätzen erscheinen. 

Durch das bewusste Beeinflussen der Suchmaschinenplatzierungen von zum Beispiel Videos auf der Plattform YouTube oder Webseiten auf Google können diese besser gelistet werden und neue Reichweite generieren. Suchmaschinenoptimierung ist ein Teilgebiet des Suchmaschinenmarketings.”

Tipps für passende Suchbegriffe

Zunächst ist es wichtig, die passenden Suchbegriffe zu recherchieren! Dafür müssen Sie das Verhalten der Suchmaschinennutzer verstehen. Nutzen Sie dafür geeignete Tools  oder Sie schauen sich die Seiten Ihrer Mitbewerber an, welche Keywords dort größtenteils verwendet wurden. Dadurch grenzen Sie Ihr Suchfeld etwas ein und erhlalten so eine grobe Liste an Begriffen, die relevant sind.

Die Auswahl der richtigen Suchbegriffe setzt ein gutes Verständnis und einwandfreie Managementfähigkeiten voraus! Darauf wirkt sich nämlich die Möglichkeit aus, eine gute Position im Ranking zu erzielen. Außerdem hat es Auswirkungen auf die Markenwahrnehmung und die Conversionrate.

Keywords

Als nächstes bewerten Sie Ihre einzelnen Begriffe. Messen Sie diese anhand der “Häufigkeit” (also quantitativ analysieren), die Absicht des Nutzers (will er sich nur informieren oder sucht er nach einer bestimmten Marke beziehungsweise nach einem bestimmten Unternehmen? - oder will er möglicherweise etwas kaufen?) Staffeln Sie die Begriffe nach den einzelnen Orientierungsrichtungen. Zusätzlich gibt es aber auch Begriffe wie “Wetter”, “Kleidung” also ein sogenannter Evergreen-Begriff der permanent über ein hohes Suchvolumen verfügt. 

Begriffe wie “Weltmeisterschaft 2018” sind sogenannte Event-Begriffe und haben nur zu einem bestimmten Zeitpunkt ein sehr hohes Suchvolumen. Dazu gibt es noch die Current-Event-Begriffe, diese haben einen unvermittelt starken Anstieg, besonders wenn in den Nachrichten über prominente Todesfälle berichtet wird, Naturkatastrophen oder einschlagende Ereignisse.

Nachdem Sie Ihre Begriffe inhaltlich und technisch bewertet haben, sollten Sie natürlich auch nach dem Budget bewerten. Achten Sie dabei auf den “CPC”-Wert (Kosten pro Klick) und der damit verbunden “CTR” (Klickrate). 

Berücksichtigen Sie ebenfalls die sogenannte Absprungrate und die Höhe der Konversionsraten, um festzustellen ob die Nutzer sich auch tatsächlich mit den von Ihnen online gestellten Inhalten beschäftigt haben und ob Sie durch diesen Content die Konsumenten zu einem Kauf oder einem Abschluss bewegen konnten. Folgende Tools helfen Ihnen dabei:Google Trends, Google Analytics, Searchmetrics oder SISTRIX.

Tipps zum Sichtbarkeitsindex

Ihre Sichtbarkeit basiert auf zwei Größen die einen Einfluss auf Ihre Relevanz haben:

- Die Anzahl und das Volumen Ihrer Begriffe, mit denen eine Domain bei Google auftaucht.

- Die Position die mit diesem Suchbegriff besetzt wird.

Sistrix Logo

Wie zuvor beschrieben, kann man den Reach (Sichtbarkeit), mit den Tools SISTRIX und Searchmetrics messen. Man kann aber auch die Google eigene Search Console verwenden und sehr gut zurückverfolgen, wie sich die Impressionen der eigenen Domain über die Zeit hinweg verändert haben.

Searchmetrics Logo

Berücksichtigen Sie aber dabei, dass SISTRIX den Begriff Sichtbarkeitsindex verwendet und Searchmetrics von SEO Visibility spricht. Während bei SISTRIX nach Suchvolumen und Position gewichtet wird, wird bei Searchmetrics zusätzlich berücksichtigt, ob es sich um einen navigatorischen oder einem informativen Suchinteresse handelt.

Betrachten Sie den Reach als wichtigen Indikator, um auf Veränderungen in den Suchergebnislisten aufmerksam zu werden.

Ökonomische Auswirkung

“Am Ende entscheiden die Ergebnisse”.

Wenn ca 1-2% nach der festgestellten Conversion konvertieren und letzten Endes den erzielten Umsatz ausmachen, wie interpretieren wir dann die restlichen knapp 98% der Interaktionen, die jedoch zu keinem Abschluss führten?

Diese sogenannten “Microconversions” können wie anfangs erwähnt, keinen sofortigen, aber dafür einen mittel- oder langfristig ökonomischen Wert besitzen. So legten Sie sich beispielsweise vorher im Online-Shop eine Wunschliste an, haben sich in einem Newsletter registriert, eine Bewertung abgegeben, einen Like auf der firmeneigenen Facebook-Seite gegeben oder Informationen eingeholt. Berücksichtigen Sie dabei immer das Verhältnis von Ihrem Budget und dem gezielten Umsatz.

Hier gelangen Sie zu unserem Qomparo24-Guide für weitere interessante und relevante Artikel. Falls Sie eine Agentur suchen welche Sie im SEO unterstützen soll, dann senden Sie uns einfach eine Anfrage und wir filtern anhand Ihrer Ansprüche, den optimalsten Betriebspartner! Oder Sie können auch andere online Marketing Agenturen vergleichen, die Sie in Ihrer Unternehmung effizient unterstützen.

Folgen Sie uns ebenfalls auf Facebook um neue Ankündigungen und Neuigkeiten direkt zu erhalten!

People talking About Business
➤ Kostenlos Agenturen vergleichen

250+ geprüfte Unternehmen
Unverbindlich
93% Übereinstimmung
48h Kontaktaufnahme
DSGVO Konform
Unternehmen finden

Weitere spannende Themen

Qomparto24 GmbH © 2018. Alle Rechte vorbehalten.
Gefördert durch: